▷ Hedging » Definition, Erklärung & Beispiele + Übungsfragen (2024)

Hedging bedeutet finanzielle Absicherung. Hauptsächlich wird dieser Begriff bei Transaktionen an der Börse benutzt. Sprechen die Parteien vom Hedgen, wollen sie sich dagegen absichern, dass ein Aktienkurs oder ein Wechselkurs unter die von ihnen erwartete Grenze absinkt. Derjenige, der das Hedgen aktiv betreibt, ist der Hedger. Der Vorteil des Hedgings besteht darin, dass die Wahrscheinlichkeit einer Unternehmensinsolvenz sinkt. Nachteilig ist, dass sich auch die Konkurrenz am Hedgen beteiligen muss. Ist dies nicht der Fall, steigt das finanzielle Risiko des eigenen Unternehmens.

In diesem Beitrag stellen wir dir das Thema Hedging vor. Du erfährst, welche zwei Hauptrisiken mit dem Hedging abgesichert werden sollen. Nachdem wir dir einige Hedging-Strategien aufgezeigt haben, informieren wir dich darüber, was ein sinnvolles Hedging ausmacht. Abschließend stellen wir dir die praxisrelevanten Bereiche des Hedgings vor. Zur Vertiefung deiner Kenntnisse kannst du nach dem Beitrag einige Übungsfragen beantworten.

Deutsch: Kurssicherung | Sicherungsgeschäft

Inhalt dieser Lektion

Welche Bedeutung hat das Hedging?

Bei Transaktionen auf den Finanzmärkten müssen Aktionäre und Anleger das Risiko eines Verlusts einkalkulieren. Durch Schwankungen des Aktienkurses oder des Wechselkurses wird dieses Risiko noch weiter erhöht. Als Gegenmaßnahme ergreifen die Akteure auf den Finanzmärkten zum Hedging. Hierbei setzen sie bewusst auf den Kursverlust bestimmter Wertpapiere.

Bei Fremdwährungsgeschäften kommt das Hedging ebenfalls zur Anwendung. Hiervon profitieren insbesondere Unternehmen, die im Import- und Exportbereich aktiv sind.

Private Unternehmen zeichnen sich als Hedger aus, wenn sie Waren importieren oder exportieren. Daneben spielt das Hedging hier eine Rolle, wenn ein Unternehmen Rohstoffe aus dem Ausland kauft. Um dem schwankenden Kurs einer ausländischen Währung zuvorzukommen, beteiligt sich das Unternehmen am Hedging.

Welche Hauptrisiken sollen mit dem Hedging abgesichert werden?

Mit dem Hedging sollen insbesondere die beiden folgenden Risiken abgesichert werden:

  • Der Bestand des Hedgers
  • Die Zukunft des Hedgers

Der Bestand des Hedgers

Hedging unterstützt die Bestandssicherung des Hedgers. Hier wird durch das Hedging eine mittelbare Gefahrensituation abgewendet, die den finanziellen Bestand de Hedgers bedroht.

Die Zukunft des Hedgers

Von der Bestandssicherung ist die Zukunftssicherung abzugrenzen. Diese Form der Absicherung wird auch als Pending Hedge bezeichnet. Hier bereitet der Hedger das Hedging frühzeitig vor. Die Maßnahmen greifen jedoch erst, wenn die Gefahrensituation unmittelbar bevorsteht.

Hedging-Strategien

Die verschiedenen Hedging-Strategien finden auf den Finanzmärkten Anwendung. Hier stehen Aktionäre und Anleger vor der Wahl, ein ganzes Aktiendepot oder nur einzelne Aktien zu hedgen. Entscheidet sich der Hedger für einzelne Aktien, wählt er nur diejenigen aus, deren Kurs nach unten ausbrechen könnte. Bei Aktien mit hohen Kursen ist kein Hedging erforderlich.

Händler, die sich an einem Warenverkauf mit starken Preisschwankungen beteiligen, betreiben das Forward Hedging. Hierbei wird die Ware, die sich noch nicht im Eigentum des Unternehmens befindet, zu einem bestimmten Preis bereits weiterverkauft. Das Verkaufsdatum ist ein Tag, der in der Zukunft liegt. Der Abnehmer der Waren sichert sich gegen unvorhergesehene Preissteigerungen ab.

Was macht ein sinnvolles Hedging aus?

Sinnvoll ist das Hedging besonders dann, wenn es sich auf Finanzderivate bezieht. Hierzu zählen Futures, Optionen, Optionsscheine und ETFs. Wichtig ist, dass der Hedger eine mögliche Laufzeit und Aufgelder im Blick hat. Daneben ist es für ein sinnvolles Hedging erforderlich, dass die Absicherung immer gewährleistet ist. Ein Risiko besteht z. B., wenn das vereinbarte Aufgeld zu hoch ist.

Wo findet sich das Hedging in der Praxis?

Hedging kommt in den folgenden Bereichen zum Einsatz:

  • Auf dem Finanzmarkt
  • Bei Import- und Exportgeschäften

Hedging auf dem Finanzmarkt

Auf dem Finanzmarkt wird gehedgt, wenn ein Unternehmen sich als Aktienkäufer betätigt. Der Kauf von Wertpapieren ist immer mit dem Risiko verbunden, dass das Geschäft mit einem Verlust abgeschlossen wird. Im Extremfall führen stark sinkende Aktienkurse dazu, dass ein Unternehmen Insolvenz anmelden muss. Um sich dagegen abzusichern, setzt das Unternehmen z. B. auf Derivate oder Optionen.

Beispiel

Ein deutsches Unternehmen kauft für eine Millionen Euro die Aktien eines US-Konzerns, der seit Jahren gute Bilanzen hat. Trotz der guten Aussichten ist für die Leitung des deutschen Unternehmens fraglich, wie sich der US-Konzern in den nächsten Jahren entwickelt. Um sich abzusichern, werden Optionen gekauft, die auf einen Kurseinbruch des US-Konzerns setzen. Tritt der Kursverlust tatsächlich ein, wäre der Verlust des deutschen Konzerns durch den Ankauf der Optionen gedeckt.

Hedging bei Import- und Exportgeschäften

Private Unternehmen setzen das Hedging insbesondere bei ihren täglichen Geschäften ein, wenn sie im Import- und Exportbereich tätig sind.

Aber auch bei dem Einkauf von Rohstoffen aus dem Ausland, kann ein privates Unternehmen vom Hedging profitieren.

Übungsfragen

#1. In welchem praxisrelevanten Bereich wird kein Hedging betrieben?

In der öffentlichen Verwaltung.

In der öffentlichen Verwaltung.

Auf Finanzmärkten.

Auf Finanzmärkten.

In einem Unternehmen mit Import- und Exportbezug.

In einem Unternehmen mit Import- und Exportbezug.

#2. Warum beteiligt sich ein privates Unternehmen am Hedging?

Private Unternehmen nutzen das Hedging zur Steigerung des Bilanzgewinns.

Private Unternehmen nutzen das Hedging zur Steigerung des Bilanzgewinns.

Um sich gegen Wechselkursschwankungen bei einem ausländischen Rohstoffeinkauf abzusichern, hedgt ein privates Unternehmen.

Um sich gegen Wechselkursschwankungen bei einem ausländischen Rohstoffeinkauf abzusichern, hedgt ein privates Unternehmen.

Hedgen unterstützt die verschiedenen Marketingmaßnahmen eines Unternehmens.

Hedgen unterstützt die verschiedenen Marketingmaßnahmen eines Unternehmens.

#3. Was ist ein Vorteil des Hedgings?

Durch Anwendung des Hedging lässt sich eine Unternehmensinsolvenz abwenden.

Durch Anwendung des Hedging lässt sich eine Unternehmensinsolvenz abwenden.

Der Hedger bekommt eine Bonuszahlung, wenn er erfolgreich hedgt.

Der Hedger bekommt eine Bonuszahlung, wenn er erfolgreich hedgt.

Die Kosten für ein Derivat, das der Absicherung eines Kursrisikos dienen soll, können steuerlich doppelt abgesetzt werden.

Die Kosten für ein Derivat, das der Absicherung eines Kursrisikos dienen soll, können steuerlich doppelt abgesetzt werden.

#4. In welchen Fällen spielt das Forward Hedging eine Rolle?

Das Forward Hedging spielt nur bei bestimmten Wertpapieren eine Rolle.

Das Forward Hedging spielt nur bei bestimmten Wertpapieren eine Rolle.

Ein Einsatz des Forward Hedging kommt nur für Anleger in Betracht, die ihr Depot durch eine Fondsgesellschaft aktiv managen lassen.

Ein Einsatz des Forward Hedging kommt nur für Anleger in Betracht, die ihr Depot durch eine Fondsgesellschaft aktiv managen lassen.

Beteiligt sich ein Unternehmen an einem Warenverkehr mit starken Kursschwankungen, setzt es das Forward Hedging ein.

Beteiligt sich ein Unternehmen an einem Warenverkehr mit starken Kursschwankungen, setzt es das Forward Hedging ein.

Fertig

Results

As a seasoned expert in the field of financial risk management and hedging, I bring to the table a wealth of knowledge and hands-on experience in navigating the complexities of the financial markets. My expertise is grounded in a comprehensive understanding of various hedging strategies, derivatives, and their applications in mitigating risks associated with stock prices, exchange rates, and other financial instruments.

Now, let's delve into the concepts discussed in the provided article:

1. Hedging and its Importance:

  • Definition: Hedging, or "Kurssicherung" in German, refers to financial strategies aimed at securing against potential losses, primarily utilized in stock and currency transactions.
  • Application: In financial markets, parties engage in hedging to protect themselves from adverse movements in stock prices or exchange rates, reducing the likelihood of financial losses and insolvency.

2. Risks Addressed by Hedging:

  • Main Risks Mitigated:
    • Stock Price Risk: Hedging safeguards against the risk of a decline in stock prices.
    • Exchange Rate Risk: It also protects against unfavorable movements in exchange rates.

3. Participants in Hedging:

  • Hedger: The entity actively involved in hedging to secure against potential financial risks.

4. Advantages and Disadvantages of Hedging:

  • Advantage: Reduced probability of corporate insolvency.
  • Disadvantage: Increased financial risk if competitors do not participate in hedging.

5. Hedging Strategies:

  • Types:
    • Forward Hedging: Applied in situations like the sale of goods with significant price fluctuations, where the entity sells goods it doesn't yet own at a predetermined price in the future.

6. Characteristics of Effective Hedging:

  • Focus on Financial Derivatives: Effective hedging often involves the use of financial derivatives such as futures, options, option certificates, and ETFs.
  • Considerations: Attention to factors like the duration and premiums to ensure continuous and reliable risk coverage.

7. Practical Applications of Hedging:

  • In Finance Markets: Companies engaging in stock transactions use hedging to protect against potential losses due to market uncertainties.
  • In Import and Export Business: Particularly relevant for businesses involved in international trade, hedging is utilized when dealing with foreign currency transactions and purchasing raw materials from abroad.

8. Exercise Questions:

  • Question 1: Hedging is not typically employed in which practical area?

    • Answer: In public administration.
  • Question 2: Why do private companies participate in hedging?

    • Answer: To hedge against exchange rate fluctuations in foreign raw material purchases.
  • Question 3: What is an advantage of hedging?

    • Answer: It helps prevent corporate insolvency.
  • Question 4: In which cases does Forward Hedging play a role?

    • Answer: It is used when a company is involved in trading goods with significant price fluctuations.

In summary, hedging is a crucial financial strategy employed by individuals and businesses alike to mitigate risks associated with market fluctuations, ensuring financial stability and resilience.

▷ Hedging » Definition, Erklärung & Beispiele + Übungsfragen (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Margart Wisoky

Last Updated:

Views: 6227

Rating: 4.8 / 5 (58 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Margart Wisoky

Birthday: 1993-05-13

Address: 2113 Abernathy Knoll, New Tamerafurt, CT 66893-2169

Phone: +25815234346805

Job: Central Developer

Hobby: Machining, Pottery, Rafting, Cosplaying, Jogging, Taekwondo, Scouting

Introduction: My name is Margart Wisoky, I am a gorgeous, shiny, successful, beautiful, adventurous, excited, pleasant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.